Headsets und Kopfhörer fürs Training

Wir bei Zinuss sitzen eigentlich die meiste Zeit vor dem Computer. Ab und an kommt es vor, dass der Kaffee mit ein wenig Sahne und Kuchen gepimt wird und Feierabende ausgiebig begossen werden und schon verwandelt sich der ansprechende Sixpack in einen Bierbauch. Am Strand ist der natürlich weniger erfolgreich und auch der Hausarzt bricht bei der Vorsorgeuntersuchung nicht gerade in Jubel aus.

Deswegen ist es gut, dass man sich mit Training wieder in Form bringen kann. In diesem Artikel haben wir uns auf einige der beliebtesten Sportarten konzentriert. Wir deutschen lieben schließlich Sport.

Obwohl die meisten von uns vielleicht auch das Gefühl kennen, sich dieser sportfreundlichen Gruppe nicht immer zugehörig zu fühlen. Am wichtigsten ist es jedoch, dass wir uns auf Sportarten konzentrieren, die für eine volle Dopamin Ausschüttung stehen. Denn sind wir mal ehrlich- ganz ohne Glückshormone hat keine Sportart eine Chance gegen Netflix. 

Gute Musik sorgt oft für einen extra Motivationsschub. Sie sorgt für mehr Energie und Konzentration und lässt uns schmerzende Oberschenkel vergessen, während der Weihnachtsspeck im Fitnessstudio wieder herunter geschwitzt werden muss.

Deswegen haben wir 7 Dinge aufgelistet, die Sie berücksichtigen sollten um die perfekten Trainingskopfhörer zu finden.

Jede Sportart hat ihre Eigenheiten. Deswegen ist es schwer zu generalisieren. Deswegen haben wir gescheckt, was für welche Sportart relevant ist und das Ganze ein wenig eigennützig mit Beispielheadsets aus unserem Sortiment verknüpft. Falls Sie es eilig haben, können Sie hier direkt zu der für Sie wichtigsten Kategorie springen:

Kopfhörer zum Joggen
Headset für das Fitnessstudio, Kraftrainging und Crossfit
Headset fürs Fahrradfahren und Mountainbiken
Headset für Ski und Snowboard
Headset für Hiking und Outdoor Aktivitäten

Oder Sie lesen einfach weiter:

7 Dinge auf die Sie bei Trainingsheadsets achten sollten

Ein paar Kriterien sind selbstverständlich allgemeingültig, wenn es um Kopfhörer für Sport, Training oder Freizeit geht. Bequem sollten sie sein, guten Sound haben und leicht sein. Und das Nonplusultra ist, wenn sich Musik und Anrufe steuern lassen, ohne das Handy aus der Tasche zu nehmen. Das nehmen wir jetzt mal als gegeben an und fokussieren uns auf andere Eigenschaften.

Hier geht es darum, was ein Headset für eine spezielle Sportart qualifiziert. Für das es vielleicht besser geeignet ist als für andere Sportarten. Kurz und gut: Alles, was das Headset perfekt für Ihren Lieblingssport macht.

Wir haben ein wenig nachgeforscht und 7 spezifische Kategorien entwickelt, die bestimmen ob eine Paar Kopfhörer zu Ihnen passt. 

Resistenz gegen Wasser und Schweiß

In Form zu bleiben, kann schnell zu einer Schweinerei ausarten. Der Puls kommt in Gang, die Körpertemperatur steigt kriminell an und der Schweiß schießt aus den Poren wie ein hochaktiver isländischer Geysir. Das ist nass. Damit die Elektronik keinen Schaden nimmt, sollten Kopfhörer wasserfest sein. 

Gelangt Wasser an die zentralen Teile, kann das Metall rosten und die Kopfhörer sind unbrauchbar. Es kann natürlich auch sein, dass Sie beim Laufen in einen Monsun geraten.... Wasserabweisende Materialien finden immer wieder einen Anwendungsfall. 

Staubabweisend

Ab und an wirbeln wir Staub auf. Zum Beispiel beim Radfahren. Deswegen sollten Outdoor Headsets gegen kleine Partikel gewappnet sein, um nicht unnötig in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

Zu überprüfen ob das Headset Wasser- und Staubfest ist, ist ziemlich unkompliziert. Die meisten Trainingsheadsets sind mit dem Ingress Protection Rating zertifiziert. Normalweise sieht das Format wie folgt aus: IP + zwei Ziffern von 1-8. Je höher diese Zahl, desto resistenter das Headest.

Assistenz während des Trainings

Tracking ist bei manchen Sportarten eine gute Idee. Zum Beispiel zum Mitzählen, Puls checken oder Tempo messen.

Vorteilhaft, wenn das Headset mit integrierten Funktionen arbeitet, die es leichter machen, den Überblick zu behalten. Zum Beispiel können Sie eine Stimme im Ohr haben, die Ihnen sagt wie viele Wiederholungen noch ausstehen, oder Infos zum Herzrhythmus gibt. Manchmal arbeitet das Headset dafür mit einer App auf dem Handy zusammen, um dort den Trainingsplan abzurufen.

Natürlich ist das nicht für jede Art von Training relevant, aber das ist eine nützliche Funktion, an die man sich nur allzu gern gewöhnen kann. Und dann nicht mehr ohne sie leben möchte.

Fester Sitz 

Eigentlich alle Sportarten setzen voraus, dass Sie nicht einfach nur still dasitzen. Schach ausgenommen natürlich. Sie bewegen sich also des Öfteren. Deswegen muss das Headset besonders sicher sitzen, damit Ihnen die Ohrstöpsel nicht ununterbrochen aus den Ohren fallen, oder Sie ständig damit beschäftigt sind, den Bügel zurecht zu rücken. Gut, wenn sich bereits die Designer des Headsets ein paar Gedanken gemacht haben.

Einige Headsets fürs Training haben zum Beispiel kleine Flügelchen an den Ohrstöpseln, andere arbeiten mit kleinen Bügeln, mit denen Sie das Headset ans Ohr "hängen" können.

Die Umgebung hören

Das Leben um Sie herum geht einfach weiter, selbst wenn Sie gerade Hammerbässe auf den Ohren haben. Auf der Straße ist ein bisschen Wachsamkeit aber eine gute Idee. Manchmal sind Sie aber einfach nur im Gym und wollen vom Nebenmann lieber nichts mitbekommen.

Ganz abhängig von der Sportart, kann es nützlich sein, wenn Ihr Headset es erlaubt, die Außenwelt auszuschließen. Andere Male macht es aber Sinn, auf den Verkehr hören zu können.

Bluetooth Verbindung

Kabel sind nun einmal oft im Weg. Dank Bluetooth können Sie das Handy aber auch einfach mal liegen lassen. So kann sich auch kein lästiges Kabel in den Speichen Ihres Fahrrads verheddern.

 Akkuleistung

Entscheiden Sie sich für eine drahtlose Variante, büßt oft der Akku ein wenig an Leistungsstärke ein. Sind Sie Marathonläufer oder gehen gerne auf lange Radtouren, ist Ihnen aber mit nur 4 Stunden Akkuleistung nicht wirklich geholfen.

Natürlich gibt es erhebliche Unterschiede im Training. Deswegen gibt es natürlich ein paar Dinge, die Ihnen wichtiger sind als andere. Wir haben unsere sportlicheren Kollegen zu Rate gezogen und diese sieben Punkte auf die beliebtesten Sportarten angewendet.


Running Headset

Sind Sie von den Durchschnittskopfhörern beim Laufen eher enttäuscht, sind Sie nicht alleine. Es ist sicher nett beim Laufen Podcasts oder Musik zu hören, aber die normalen Ohrstöpsel können einen häufig vor Herausforderungen stellen: Das Kabel ist ständig im Weg und die Stöpsel fallen aus den Ohren, sobald Sie sich zu viel bewegen oder anfangen zu schwitzen.

Ein Headset fürs Laufen sollte auch wind- und wetterfest sein und gleichzeitig designt sein, um fest in den Ohren zu sitzen. In-Ear und On-Ear Headsets fallen leider oft von den Ohren. Ein Bügel kann aber Wunder bewirken.

Am Strand oder an trockenen Feldwegen, kann Staub zum Problem werden. Aber sind wir mal ehrlich, zumindest in Deutschland sind die wirklich trockenen Tage eher eine Seltenheit.

Zusatzfunktionen wie ein Pulsmesser oder viel wichtiger ein GPS Tracker sind nützlich. So optimieren Sie Ihr Training und bleiben maximal effektiv. Dabei sollte Ihnen der Akku zuverlässig zur Seite stehen.

Das beste Headset für Lauftraining: Platronics BackBeat FIT 3100

Headset høretelefoner til løb Plantronics BackBeat FIT 3100

Das BackBeat FIT 3100 ist speziell für das Outdoor Training gemacht. Das Headset ist staub-und wasserabeweisend und so designt, dass die Ohrstöpsel es Ihnen erlauben ein Ohr auf die Umgebung zu haben, während Sie im Verkehr unterwegs sind.

Es stört sich nicht an Staub oder Regen und wird mit Bluetooth an das Handy angeschlossen, braucht also keine Kabel. Tatsächlich wirbt es mit der Bezeichnung "true wireless" - vollkommen ohne Kabel. Die Kopfhörer bestehen aus zwei separaten In-Ear Ohrknöpfen mit einem Haken für die Ohrmuschel. Sie bewegen sich also nicht vom Platz.

Ein nettes Extra ist, dass Sie die Musik direkt über die Ohrstöpsel gesteuert werden kann. Diese eignen sich sogar für Telefonate, ohne dass Sie dafür das Handy aus der Tasche nehmen müssen. Zusätzlich lassen sich nützliche Kurzwahltasten programmieren, um zum Beispiel einen Countdown zu starten, oder Ihren Lieblingsplaylist über die innovative My Tap App auf Ihrem Handy zu spielen.

Hier können Sie mehr zum Plantronics BacBeat FIT 3100 lesen


Kopfhörer für das Fitnessstudio, Krafttraining und Crossfit

Das wichtigste an einem Headset fürs Gym ist, dass es nicht im Weg ist. Am besten ist, wenn Sie gar nicht erst bemerken, dass Sie es tragen. Oft ist das also klein, In-Ear und kabellos. Da Sie sich die ganze Zeit bewegen, sollte es fest sitzen.

Dabei sollte es Sie unterstützen, den Trainingsfortschritt nachzuverfolgen. Das kann zum Beispiel der Kalorienverbrauch sein oder die Anzahl der Sit-ups oder Liegestützen. Manchmal ist es eben doch nützlich nicht bis 50 zählen zu müssen, wenn Ihr Blut gerade die Temperatur von frischem Espresso hat.

Der Deal Breaker ist natürlich Schweizresistenz. Billige Plastikheadsets gehen leider schneller kaputt, als dass Sie einen Liter Proteinshake trinken können.

Das beste Fitness Headset: Plantronics BackBeat FIT 350

Fitness, styrketræning og crossfit headset høretelefoner Plantronics BackBeat FIT 350

Das Plantronics BackBeat FIT 350 wurde entwickelt, um leicht und stabil zu sein und jedem Workout gerecht zu werden.

Die Kopfhörer arbeiten mit secure-fit Ohrstöpseln, die dank der speziellen Passform mit kleinen Flügelchen immer sicher sitzen. Ganz egal, ob Sie hüpfen, springen, tanzen oder auf dem Kopf stehen. Außerdem haben Sie einen Bügel, der hinter der Ohrmuschel sitzt, um das Headset fest an Ort und Stelle zu fixieren.

Dank der IPX5 Zertifizierung können Sie sich auch darauf verlassen, dass das Headset allen Belastungen gewachsen ist.

Der Akku hält nach einer Aufladung für bis zu 6 Stunden. Das Headset ist also niemals die Ausrede um ein Workout frühzeitig zu beenden.

Hier finden Sie mehr Infos zum Plantronics BackBeat FIT 350


Kopfhörer zum Radfahren und Mountainbiking

Ein Headset auf dem Fahrrad zu verwenden ist nicht vollkommen sicher. Natürlich ist das auf der Straße angenehm, aber es ist leider auch riskant, sich nicht auf den Verkehr zu konzentrieren. Wer das Radeln als Sport betreibt, zum Beispiel auf dem Mountainbike oder dem Rennrad, sollte definitiv darauf achten, nicht vollkommen von der Außenwelt abgeschottet zu sein.

Aber wie immer, ist das Wichtigste, dass die Kabel nicht im Weg sind. Hier kommt wieder das Horrorszenario des Kopfhörerkabels, das sich in den Speichen des Fahrrads verheddert wieder auf. Zusätzlich sollte das Headset wind- und wasserfest und besonders staubresistent sein.

Zusätzliche Features sind eigentlich nicht notwendig, die meisten haben schließlich einen Tacho. Die Akkuleistung kann allerdings spannend sein. Eine Fahrradtour dauert nun mal gut und gerne 3-4 Stunden. Die meisten kabellosen Kopfhörer fürs Training habe allerdings eine Akkuleistung von 5-6 stunden, sodass Sie mit einem Qualitätsheadset meistens mit nur einer Aufladung auf der sicheren Seite sind.

Die besten Headsets zum Radfahren: Plantronics BackBeat FIT 2100

Cykel og mountainbike headset høretelefoner Plantronics BackBeat FIT 2100

Plantronics hat mit dem BackBeat FIT 2100 Headset das ideale Headset zum Fahrradfahren produziert. Die Kopfhörer sind eigentlich zum Joggen gedacht, haben aber auch die optimalen Eigenschaften für das Leben im Sattel.

Die robuste Oberfläche macht das Headset wasser-und staubfest und es lässt sich unkompliziert unter dem Wasserhahn reinigen. Außerdem hat Plantronics bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf den festen Sitz des Headsets gelegt.

Das Ergebnis: Ohrhaken und ein fester Nackenbügel, die beide optimale Arbeit leisten. Gleichzeitig behalten Sie ein Ohr auf Ihre Umgebung. 

Das Headset hat eine Bluetooth Verbindung und der Akku hält für bis zu 7 Stunden. Musik, Lautstärke und Anrufe können direkt über die Kopfhörer gesteuert werden, sodass Sie nicht vom Rad steigen müssen, um an ihr Handy zu kommen.

Eine super Kombi!

Hier finden Sie mehr Infos zum Plantronics BackBeat FIT 2100


Kopfhörer zum Ski- und Snowboard fahren

Den Winter sollte man auf der Piste verbringen. Und beim Skifahren ist man sogar im Urlaub aktiv. Der richtige Soundtrack macht dabei die schwarze Piste noch ein kleines Stückchen dramatischer. Möchten Sie weder sich selbst verletzen, noch das Headset nach den ersten beiden Abfahrten entsorgen müssen, sollten Sie auf ein paar Dinge achten:

Als erstes sollte das Headset wasserfest sein. Schnee schmilzt bei Körpertemperatur oder auf der Hütte. Ihre Kopfhörer werden also definitiv ein paar Herausforderungen meistern müssen.

Tragen Sie einen Helm, wird das Headset auf natürliche Weise gestützt, es darf einfach nur nicht zu groß sein.

Kabel sind in Verbindung mit den Skistöcken eher unpraktisch. Bluetooth ist also auch hier (nicht überraschend) eine gute Wahl. Außerdem sollte der Akku Ihnen lange zur Seite stehen, da Steckdosen auf der Hütte meist eher Mangelware sind.

Die besten Kopfhörer zum Skifahren: Plantronics BackBeat FIT 300

Ski og snowboard headset høretelefoner Plantronics BackBeat FIT 300

Das BackBeat FIT 300 ist ein In-Ear Fitness Headset, das sich gut für den Wintersport eignet. Die beiden In-Ear Ohrstöpsel sind mit einer Schnur verbunden, die sich leicht unter den Helm stecken lässt. Gleichzeitig verringern sie das Risiko, dass Sie die Kopfhörer bei einem Sturz verlieren.

Es ist natürlich wasserdicht und lässt sich via Bluetooth mit dem Handy verbinden. Mit 6 Stunden Akkuleistung braucht es zwar nach der letzten Abfahrt definitiv eine Aufladung, aber dafür genießen Sie dann saftige Apres Ski Sounds. Haben Sie mehr Ausdauer als wir, können wir auch eine Powerbank im Skilift empfehlen.

Das Headset ist IPX5 zertifiziert. Dem perfekten Soundtrack für den nächsten Skiurlaub steht also nichts im Weg.

Hier können Sie mehr zum Plantronics BackBeat FIT 300 lesen


Kopfhörer für Wanderungen und Outdoor Training

Einige Aktivitäten werden vielleicht nicht unbedingt als Sport definiert, tragen aber trotzdem zu einem aktiven Lebensstil bei. Beim Wandern, jagen oder fischen kann es manchmal komisch erscheinen, sich ein Headset auf die Ohren zu setzen und nicht in der Natur sondern in der Musik Ruhe zu finden.

Im Gegensatz zum Fitnessstudio muss die Musik Sie hier definitiv nicht die Extrameile weiter pushen. Deswegen sind die Anforderungen an Kopfhörer auch ein wenig anders. Natürlich sollte das Headset wetterfest sein. Egal ob Regen oder unbarmherzige Hitze, das Headset sollte dem Klima standhalten.

Außerdem wollen Sie trotzdem ein wenig von Ihrer Umgebung mitbekommen. Zusätzlich sollten Ihre Kopfhörer einen besonders leistungsstarken Akku haben, der Ihnen fern von elektronischer Versorgung zur Seite steht.

Die Besten Outdoor Kopfhörer: Plantronics BackBeat FIT 500

Udendørs headset høretelefoner Plantornics BackBeat FIT 500

Das BackBeat FIT 500 von Plantronics ist ein On-Ear Headset für den Sport. Somit hat es den Vorteil, dass Materialien und Design dem Outdoor Lifestyle definitiv gewachsen sind. Sie müssen sich also nicht um Ihre Kopfhörer sorgen, wenn das Wetter schlechter wird.

Außerdem können Sie weiterhin Ihre Umgebung hören und werden so von nichts überrascht. Das unterscheidet diese Kopfhörer von vielen In-Ear Headsets, die Sie schon durch Ihr Design direkt im Ohr von der Außenwelt abschirmen.

Und im Gegensatz zu der Durchschnittsakkuleistung von 5-7 Stunden, ist dieses Headset nach einer Aufladung ganze 18 Stunden einsatzbereit.

Hier können Sie mehr zum Plantronics BackBeat FIT 500 lesen


Wir hoffen Sie konnten sich mit diesem Blog ein wenig orientieren, worauf Sie sich bei Sportheadsetkauf konzentrieren sollten. Natürlich gibt es aber noch andere Sportarten, die wir hier außen vor gelassen haben.

Aber mit den oben genannten Kriterien, sollten Sie trotzdem in der Lage sein, die richtigen Kopfhörer zu finden. Und dann genießen Sie Ihre Lieblingsmusik während des Workouts.